Fit in Form: Großes Fitness- und Wellnessangebot, besonders für Frauen

Der Ruhebereich: ein heller und großzügiger Wintergarten mit Zugang zur Terasse.

Der Ruhebereich: ein heller und großzügiger Wintergarten mit Zugang zur Terasse.

Das „Fit in Form“ im Lübecker Stadtteil St. Jürgen ist ein großes Fitnessstudio mit umfangreichem Sport- und Wellnessangebot. Inhaberin Gesa Jörgensen hat ihr Konzept dabei schwerpunktmäßig auf Frauen ausgerichtet: „Natürlich trainieren auch einige Männer bei uns im Studio. 75 Prozent der Mitglieder sind allerdings weiblich. Deshalb konzentrieren wir uns bei der Gestaltung von Studio und Kursangebot auch besonders an deren Bedürfnissen.“ Aus diesem Grund gibt es nicht nur eine separate Damensauna und einen großen Kidsclub mit unzähligen Spielmöglichkeiten und professioneller Betreuung, sondern auch ein umfangreiches Beautyangebot mit Nagel- und Kosmetikstudio durch integrierte Drittanbieter.

Um zu erahnen, dass das Gro der Gäste Frauen sind, muss man allerdings nicht erst die  Mitgliederliste betrachten. Bereits die Gestaltung des Studios mit einem großzügigen Empfang- und Loungebereich ist ganz ladylike. Statt riesiger Dosen voller Proteinpulvern und Hantel stemmenden Männern in Tanktop zeigen sich einem auf den ersten Blick warme Farben und gemütliche Rattansessel. Selbstverständlich verfügt das „Fit in Form“ auch über einen Freihantelbereich und bietet seinen Besuchern frisch zubereitete Protein- und Fitnessshakes an, doch steht der Wohlfühlfaktor dort ganz klar im Vordergrund. Deshalb hat Gesa Jörgensen auch ganz bewusst diese große Lounge als Raum für Gespräche und Gemütlichkeit geschaffen. „Nach Kursende sind die meisten Plätze der Lounge belegt. Die Frauen treffen sich dann dort noch mit ihren Freundinnen auf einen Kaffee“, erzählt sie uns. Diese Familiarität herrscht aber nicht nur unter den Gästen. Auch Gesa Jörgensen und ihr Team kennen die meisten der Besucher schon lange persönlich.

Das Studio:

Das Studio erstreckt sich über zwei Etagen mit mehreren großen und kleinen Trainingsräumen. Um diese zu erreichen, führt der Weg einen dann auch schon mal um die eine oder andere Ecke. Was neuen Besuchern noch reichlich Verwirrung bescheren kann, sorgt insgesamt aber für ein äußerst ruhiges Training, da die einzelnen Bereiche alle sehr klar räumlich voneinander getrennt sind.

Das „Fit in Form“ ist überwiegend ein Kursstudio. Das heißt, die meisten Mitglieder nehmen regelmäßig an den angebotenen Kursen teil, anstatt allein an Geräten oder mit Hanteln zu trainieren. Aus diesem Grund gibt es auch vier große Kursräume und „nur“ einen Trainingsbereich mit Geräten und Hanteln sowie ein Cardioareal.

Die hochwertigen Trainingsgeräte der Marke HumanSport® arbeiten alle mit einem Kabelzug-Prinzip, was dem Benutzer einen besonders großen Bewegungsspielraum lässt und durch die weitestgehend ungeführten Bewegungen das gleichzeitige Training mehrerer Muskelgruppen ermöglicht.

Das Kursangebot ist äußerst vielfältig: Von Aerobic, Spinning und Yoga bis hin zu Training mit Baby oder Hund ist alles dabei. Der neuste Trend im Fit in Form ist „Jumping“, ein Trampolin-Workout zu fetziger Musik. Bei der Wahl der Kurse wird aber selbstverständlich auch an die Männerwelt gedacht: So steht beispielsweise Langhanteltraining, auch Hot Iron genannt, auf dem Programm. Neben den täglich bis zu fünfzehn stattfindenden Kursen werden aber auch immer wieder Aktionen wie beispielsweise eine Stoffwechselkur angeboten.

Auch auf Eltern hat sich das „Fit in Form“ besonders eingestellt. So werden zum einen spezielle Kurse angeboten, bei denen die Kinder in das Training der Mutter oder des Vaters eingebunden werden, zum anderen bietet der Kidsclub täglich (außer Donnerstags und zum Teil nur nach Voranmeldung) professionelle Kinderbetreuung an. Die Betreuung im Kidsclub ist für die Kinder aller Mitglieder und Tagesgäste kostenlos.

Der Wellnessbereich:

Das „Fit in Form“ verfügt über zwei getrennte Wellnessbereiche: eine große gemischte Sauna mit Finnischer Sauna, Saunarium, Wintergarten und Zugang zum Garten sowie eine etwas kleinere Damensauna mit Finnischer Sauna, Saunarium und Kneippbecken.

Winter ist Saunazeit, deshalb befinden sich die Saunen während der kalten Jahreszeit auch eigentlich im Dauerbetrieb, den Rest des Jahres werden sie allerdings nur nach Bedarf aufgeheizt. Um sicher zu gehen, dass beim eigenen Besuch auch schon alles schön warm ist, sollte man am besten eine Stunde vorher (telefonisch unter 0451/57757) beim Team des „Fit in Form“ Bescheid geben.

Gemischte Sauna:
Neben einer finnischen Sauna gibt es auch noch ein Farblicht-Saunarium.

Neben einer finnischen Sauna gibt es auch noch ein Farblicht-Saunarium.

In der gemischten Sauna befindet sich eine 90°C heiße Finnischen Sauna sowie ein großzügig verglastes 60°C warmes Saunarium mit wechselndem Farblichtspiel. Zur Abkühlung stehen Duschen sowie ein Kaltwasserschlauch bereit. Der große und helle Wintergarten ist gleichzeitig auch der Ruhebereich. Dort werden mehrere mit Wolldecken ausgestattete Liegen sowie ein paar Zeitschriften zum lesen angeboten. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, frische Luft in dem kleinen Garten im Innenhof zu schnappen.

Damensauna:

Die Damensauna verfügt ebenfalls über eine 90°C heiße Finnische Sauna sowie ein 60°C warmes Saunarium. Einen Zugang zum Garten gibt es dort leider nicht, dafür aber ein Kneippbecken. Anders als in anderen Studios existiert im „Fit in Form“ nicht nur einen Damentag, sondern ein kompletter Wellnessbereich, in dem die Frauen jederzeit ungestört saunieren können.

Fitte Nordlichters Testurteil:

Der Wellnessbereich des „Fit in Form“ ist zwar eher funktional gehalten, bietet aber mit zwei unterschiedlich warmen Saunen, mehreren Duschen, Ruhebereich und Zugang zum Garten alles, was man zum Saunieren benötigt. Sehr gemütlich ist dabei der große und helle Wintergarten mit Blick auf den kleinen Außenbereich. Eine Besonderheit, die in nur äußerst wenigen anderen Saunen zu finden ist, ist der Damen-Saunabereich. In dieser separaten kleinen Sauna, mit Finnischer und Bio-Sauna, Kneippbecken, Duschen und Ruhebereich haben Männer keinen Zutritt. Dies ermöglicht es den Frauen, jederzeit unter sich zu saunieren, ohne auf spezielle Damentage warten zu müssen.

Mit den beiden Saunaanlagen stellt das „Fit in Form“ eine sehr gute Möglichkeit für alle dar, die in ruhiger Atmosphäre ohne viel Schickimicki saunieren wollen. Es liegt verkehrsgünstig in Lübeck St. Jürgen und bietet ausreichend kostenlose Parkplätze direkt vor der Tür an. Auch die Preise für die Saunanutzung sind durchaus besucherfreundlich: So kostet das Tagesticket 9 Euro, die Zehnerkarte sogar nur 79 Euro. Wer auch an den Kursen teilnehmen oder die Trainingsfläche nutzen möchte, kann dies mit einer Kombi-Tageskarte für 18 Euro inklusive beliebig vieler Fitnessgetränke, Kaffee und Tee tun.

Hier findet Ihr das „Fit in Form“:

„Fit in Form“

Welsbachstr. 5

23560 Lübeck

Telefon: 0451/57757

E-Mail: info@fitinform-luebeck.de

Öffnungszeiten:

Studio:

Montag bis Mittwoch 9 bis 22:30 Uhr

Donnerstag und Freitag 9 bis 21:30 Uhr

Samstag und Sonntag 10 bis 17 Uhr

Kinderbetreuung:

Montag bis Mittwoch und Freitag 9 bis 12:30 und 16 bis 19:15 Uhr

Donnerstag geschlossen

Samstag und Sonntag 10 bis 15 Uhr

Nachmittags nur mit Voranmeldung bis zum Vortag.

Preise:

Tageskarte Sauna: 9 Euro

Zehnerkarte Sauna: 79 Euro

Tageskarte Sauna und Fitness: 18 Euro

Zehnerkarte Sauna und Fitness: 149 Euro

Weitere Informationen sowie aktuelle Öffnungszeiten und Preise:

http://www.fitinform-lübeck.de

https://www.facebook.com/FitinForm

Das könnte Dich auch interessieren

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Moritz Felske sagt:

    Wir, mein Freund und ich, testen diese Woche in Lübeck das Fit in Form und sehr mehr als begeistert!

    Der Umgang ist freundlich und die Kurse bringen viel Spaß. Nach dem Training kurz in die Sauna gesprungen und der Tag endet, oder startet-so wie heute-mit einem tollen work out 🙂

  1. 25. Januar 2015

    […] Fit in Form in Lübeck: Bei mehreren separaten Damensaunen und einem großzügigen Kursusangebot kommen dort besonders Frauen auf ihre Kosten. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.